Leichtbau - weniger ist mehr

Konsequenter Leichtbau ermöglicht in vielen Bereichen erhebliche Einsparpotentiale.

Im Fahrzeugbau

  • Bei modernen Fahrzeugen tragen Leichtbauwerkstoffe zu einem geringeren Gewicht und somit zu weniger Energieverbrauch, mehr Effizienz und geringer Umweltbelastung bei. Die Industrie steht vor großen Herausforderungen und unsere innovativen Entwicklungen leisten einen guten Beitrag.

Im Rennsport

  • Die innovativen Entwicklungen mit hochfesten Leichtbauwerkstoffen genieren Gewichtseinsparungen bis zu 70%, das bedeutet im Rennsport ein mehr an Fahrdynamik in allen Situationen, beim Bremsen, beim Beschleunigen und in den Kurven.

In der Luft- und Raumfahrt

  • Bei modernen Verkehrsflugzeugen mit einem konstruktionsbedingt sehr hohen Anteil an Gelenklagern tragen unsere Aluminium-Titan-Leichtbaulager zu einem geringeren Gesamtgewicht und damit zu Einsparungen beim Treibstoffverbrauch bei.
ThinKing Siegel der Leichtbau BW GmbH

Als Mitglied von Leichtbau-BW arbeiten wir gemeinsam mit den führenden Leichtbau-Anbietern in Baden-Württemberg an innovativen Produkten und neuen Fertigungsprozessen. 2016 wurde das Alu-Titan-Leichtbaulager von HIRSCHMANN von Leichtbau-BW mit dem Award "ThinKing" ausgezeichnet.




Alu-Titan-Lager: Halbes Gewicht bei gleicher Leistung

Bei HIRSCHMANN forschen wir seit Jahren an Techniken, um Gelenklager und -köpfe leichter zu machen - ohne Einschränkungen bei Lebensdauer und Festigkeit. So gilt z.B. für unsere Aluminium-Titan-Leichtbaulager die Formel "Halbes Gewicht bei gleicher Leistung". Unsere ultraleichten High-End-Lager werden von zahlreichen Markt- und Technologieführer in den Bereichen Rennsport, Automobilbau, Luft- und Raumfahrt und Medizintechnik eingesetzt. 

Weitere Informationen

70 % Gewichtseinsparung durch eingerollte Gelenklager

Als Weltneuheit präsentierte HIRSCHMANN auf dem Leichbaugipfel 2017 in Würzburg ein Verfahren, mit dem eingerollte Hochleistungs-Gelenklager, direkt in carbonfaserverstärkte Kunststsoffbauteile integriert werden. Dadurch wird eine Gewichtsreduzierung von bis zu 70 Prozent ermöglicht. Langzeittests auf dem Prüfstand haben gezeigt, dass diese Leichtbau-Innovation selbst extremen Zug- und Druckbelastungen standhält und bei Langlebigkeit und Robustheit den bislang gängigen Einbauverfahren nicht nachsteht.

Weitere Informationen

Ultraleichte Tie-Rods aus hochfesten verbundfasern

In Zusammenarbeit mit der österreichischen Firma Teufelberger entwickelte HIRSCHMANN extrem leichte Tie-Rods (Stabilisatorstangen) mit Aluminium-Titan-Gelenklagern. Diese wurden erstmals 2016 auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtmesse in Berlin (ILA) einem breiten Fachpublikum vorgestellt.

Die Kombination von HIRSCHMANN Leichtbaulagern und Teufelberger Tie-Rods aus einem Geflecht aus hochfesten Verbundfasern ermöglicht ein Produktdesign, das eine erhebliche Gewichtsreduzierung bei gleichzeitig starker Belastbarkeit bietet.

Weitere Informationen