Neuigkeiten

World Solar Challenge: Traggelenke von HIRSCHMANN in Australien am Start


Bei der World Solar Challenge in Australien, dem härtesten Rennen der Welt für Solarfahrzeuge, geht auch die HIRSCHMANN GMBH an den Start. Im neuen „thyssenkrupp blue.cruiser“ sind Traggelenke des Gelenklagerspezialisten aus Baden-Württemberg verbaut. Sie können optimal axiale Kräfte übertragen, sind besonders robust und langlebig und überzeugen durch ihre hohe Steifigkeit.

Seit einigen Jahren schon hat HIRSCHMANN die patentierten Traggelenke im Sortiment – bislang aber lediglich auf Anfrage. Nachdem sie sich in der Praxis in verschiedenen Straßenfahrzeugen, zum Beispiel im Porsche 918, bewährt haben, bietet das Unternehmen diese Produkte ab Herbst auch als sofort lieferbare Katalogware an. Vier Größen für unterschiedliche Fahrwerksapplikationen stehen zur Verfügung, darüber hinaus sind weiterhin kundenindividuelle Konstruktionen möglich.

Der „thyssenkrupp blue.cruiser“ mit den HIRSCHMANN Traggelenken ist ein futuristischer anmutender Viersitzer, den Bochumer Hochschulstundenden in monatelanger Arbeit entwickelt und gebaut haben. Das Design vereint die Silhouette eines klassischen Coupés mit einer klaren und modernen Formensprache. Zwei Vorgänger-Fahrzeuge des blue.cruiser haben bei den früheren World Solar Challenges bereits Preise für das beste Design erhalten – dieses Ziel verfolgt das Bochumer SolarCar Team 2017 ebenfalls wieder. Unter der Karosserie steckt modernste Technik, die das Solarauto immerhin maximal 120 Stundenkilometer schnell fahren lässt. Wichtiger aber ist das Thema Nachhaltigkeit bei der Materialauswahl, zum Beispiel Natur- statt Carbonfasern in der Fahrerkabine oder Sitze aus Ananasleder.

Optimale Kraftübertragung in axialer Richtung
Beim Fahrwerk vertraut das Bochumer Solar Car Team dann doch auf bewährte Materialien und Komponenten wie die Traggelenke von HIRSCHMANN. Das Außenteil mit integrierter Halbsphäre besteht aus Aluminium, Kugelzapfen, Lagerschale und Gewindering sind aus Stahl und die HIRSCHMANN Hochleistungs-Gleitlagerfolie aus einem besonders widerstandsfähigen Materialgeflecht. Auf Kundenwunsch ist eine Leichtbauvariante erhältlich mit einem Kugelzapfen aus Titan. „Die Besonderheit unserer Traggelenke ist eine optimale Kraftübertragung mit Bewegungsausgleich in axialer Richtung. Vergleichbare Produkte in dieser Ausprägung sind bislang am Markt nicht erhältlich“, erklärt Projektmanager Ingo Schmidberger. Ganz aktuell hat der Gelenklagerspezialist zudem ein neues hochfestes, korrosionsbeständiges und spannungsrissbeständiges Material getestet, das speziell für den Fahrzeugbau sowie die Luft- und Raumfahrttechnik entwickelt wurde.

Seit 2010 sind die abgedichteten Traggelenke auf Basis der HIRSCHMANN Standard-Gelenklagertechnologie im Praxiseinsatz bei verschiedenen Herstellern von Straßenfahrzeugen und somit bereits serienerprobt – bislang speziell auf die Kundenanforderung zugeschnitten. In erster Linie kommen die Komponenten in Querlenkern und Radträgern zum Einsatz, aufgrund der spezifischen Eigenschaften erreichen die Fahrwerke dadurch eine bessere Performance. HIRSCHMANN bietet die Produkte jetzt in vier Standardgrößen auch als Katalogware ab Lager an. „Fahrwerkshersteller haben dann die Möglichkeit, je nach Applikation, Größe des Bauraums und der zu übertragenden Lasten das geeignete Traggelenk auszuwählen“, sagt Rainer Harter, CTO des Unternehmens.

Zusätzlich fertigt HIRSCHMANN auch weiterhin kundenindividuelle Traggelenke in geringen Stückzahlen oder als Kleinserie. „Je nach Einbausituation und Belastung sind unterschiedliche Größen und Materialien realisierbar“, so Harter. HIRSCHMANN unterstützt die Fahrwerksentwicklung der Kunden durch 3D-Datensätze, welche die Konstrukteure direkt in ihr CAD-System übernehmen und damit planen können. 

Solarfahrzeug mit HIRSCHMANN Traggelenke
Bei der World Solar Challenge in Australien, dem härtesten Rennen der Welt für Solarfahrzeuge, ist der „thyssenkrupp blue.cruiser“ mit HIRSCHMANN Traggelenken am Start. Quelle: Team SolarCar von der Hochschule Bochum




Bilder und Texte zum Download finden Sie bei den Pressemitteilungen

Ihr Ansprechpartner:
Herr Rainer Harter
07402 183-22
rainer.harter@hirschmanngmbh.com