Spannsysteme im Werkzeug- / Formenbau

Gira

Das Unternehmen Gira gehört zu den Premium-Herstellern der elektrotechnischen Industrie. Am Standort Radevormwald werden Schalter und Steckdosen produziert, aber auch Systemkomponenten für die intelligente Gebäudetechnik. Im hauseigenen Werkzeugbau werden „Mold-Center“ von OPS-Ingersoll für die Elektrodenfertigung und die Hartbearbeitung der Formeneinsätze eingesetzt. Die Mold-Center sind mit dem HIRSCHMANN Spannsystem 5000 für die Elektrodenherstellung sowie mit dem Spannsystem 8000 für die Werkstückpalettierung ausgestattet. Nach Ermittlung der Werkstück- und Elektrodenversatzdaten auf der Messmaschine, die ebenfalls mit diesen Systemen augestattet ist,  werden per Chip-Kennung erfasst und online an die Maschine übertragen. Die Kombination der Senk-Erodiermaschine mit dem HSC-Bearbeitungszentrum über ein Handlinggerät und der durchgängige Einsatz des HIRSCHMANN – Spannsystemes hat die Produktivität von Gira in diesem Bereich auf einen Schlag mehr als verdoppelt. Auch beim Drahterodieren setzt Gira auf Spannsysteme von HIRSCHMANN.

Gira
Bild: www.gira.de

Bearbeitungszelle
Bild: www.gira.de